Flugroboter HEIGHT TECH Kamera Inspektionsflug

Neue Regeln für Flugroboter-Piloten

Seit dem 01.06.2015 gelten für Piloten von Flugrobotern neue Regeln für den Aufstieg in bestimmten Kontrollzonen: Die deutsche Flugsicherung (DFS) legte fest, dass bei Flügen mit Flugmodellen (also Fluggeräte, die privat betrieben werden) bis fünf Kilo Gesamtgewicht und einer Flughöhe von maximal 30 Metern über dem Grund die Flugverkehrskontrollfreigabe pauschal erteilt wird. Bei unbemannten Luftfahrtsystemen (also jene, die im kommerziellen Kontext eingesetzt werden) gilt dies sogar bis zu 50 Meter Flughöhe. 

Diese Regelung gilt bei Aufstiegen rund um die 16 von der DFS betreuten, internationalen Flughäfen in Deutschland. Zu beachten ist, dass diese Regelung nur dann gilt, wenn ein Aufstieg in einer Entfernung von mindestens 1,5 Km zur nächsten Flughafenbegrenzung stattfinden. 

Die DFS-Tochter „Tower Control“ hat zum 27.05.2015 die entsprechende Regelung für die von ihr betreuten Regionalflughäfen eingeführt.