Ultraleichtflugzeug von SPECTAIR für die großflächige Geodaten-Erfassung

Neues Ultraleichtflugzeug für großflächige Geodaten-Erfassung mit LiDAR und optischen Sensoren

Mit einem Ultraleichtflugzeug der 120-kg-Klasse für den Einsatz in Deutschland ergänzt SPECTAIR seinen Hangar um ein manntragendes Flugsystem. Die neue Sensorplattform schließt die Lücke zwischen der Geodatenakquise mittels unbemannten Drohnen und der großskalierten Oberflächenerfassung mit Flugzeugen der ECHO-Klasse. Das Resultat: Sehr hohe Datenqualität und präzise Auswertungsergebnisse bei gleichzeitiger Zeit- und Kostenersparnis für den Auftraggeber.

Der „Skycruiser“ der Firma Bautek ist aufgrund seiner Leistungsparameter besonders geeignet für die Anforderungen im Einsatzbereich von SPECTAIR. Der geringe Verbrauch in Verbindung mit einer für Trikes hohen Reisegeschwindigkeit erlaubt einen großen Aktionsradius und die Erfassung ausgedehnter Flächen mittels optischer und nicht-optischer Sensoren. Mit einem Geschwindigkeitsbereich von unter 60 km/h bis 110 km/h bietet es die Möglichkeit, verschiedene Sensoren mit gewohnter Präzision einzusetzen.

Für eine hochpräzise Verortung der gesammelten Daten ist das Ultraleichtflugzeug mit einem differentiellen GPS ausgestattet und eignet sich damit besonders für die Akquise optischer Geodaten, aus denen wiederum genaue digitale Gelände- und 3D-Modelle prozessiert werden können. Das Sensorsystem wird dabei automatisiert über einen Onbord-Computer angesteuert und über eine mechanische Lagesteuerung der Fluglage des Flugzeuges angepasst. Darüber hinaus wird es für Befliegungen mit einem LiDAR-System genutzt, das die dreidimensionale Abtastung, nicht nur der Landschaftsoberfläche, sondern auch des Geländes unterhalb von Vegetation erlaubt. LiDAR wird unter anderem für Aufgaben im Bereich der Landschaftserfassung, Umwelterfassung und Landschafts- und Umweltplanung sowie für archäologische Analysen angewendet.

Während der Einsatzradius von Drohnen aufgrund der Pflicht zum Sichtkontakt in bestimmten Geländen limitiert ist, zeigt sich der Einsatz herkömmlicher Vermessungsflugzeuge der ECHO-Klasse als sehr kostenintensiv. Mit dem neu erworbenen Ultraleichtleichtflugzeug kann SPECTAIR Daten in hoher Qualität kosteneffizient anbieten und gleichzeitig der Anforderung, auch große Flächen schnell zu erfassen, gerecht werden. Die spezielle technische Ausstattung des Gerätes und die verwendeten Sensoren ermöglichen dabei eine hohe Qualität der gesammelten Daten und präzise Auswertungsergebnisse.