Wildtierschutz mit Drohnenaufnahmen

Tiere, die sich im hohen Gras oder zwischen Ähren verstecken, sind während der Erntezeit dem Risiko ausgesetzt, von Mähmaschinen verletzt und getötet zu werden. Neben dem Tod des Jungtieres kann ein Ernteunfall zu einer bakteriellen Verunreinigung des geernteten Grases bzw. Getreides führen. Es besteht die Gefahr, dass Nutztiere, die damit gefüttert werden, schwer erkranken und sterben. Mit an Drohnen angebrachten thermalen Infrarotkameras lassen sich Ernteunfälle mit Wildtieren verhindern: Die Rehkitze werden aus der Luft geortet und können rechtzeitig aus der Gefahrenzone gerettet werden.

Gefahr für Wildtiere durch Ernteunfälle

 

Unfälle mit Wildtieren beim Einsatz von Mähmaschinen sind ein ernstzunehmendes Problem in der Landwirtschaft. Besonders Rehkitze, die sich nach der Geburt zwei bis drei Wochen in Feldern zwischen Ähren und hohem Gras verstecken, sind gefährdet. Ihr Instinkt lässt sie bei Gefahr erstarren, sodass sie nicht vor den Erntemaschinen fliehen können. Für Landwirte hat ein Unfall mit einem Reh unter Umständen verheerende Folgen: Unentdeckte Tierkadaver können zu einer bakteriellen Verunreinigung des geernteten Grases oder Getreides führen. Werden Nutztiere damit gefüttert, können sie schwer erkranken und zum Beispiel an Botulismus sterben.

Die Lösung: Wildtierrettung mit Drohnenaufnahmen

 

Mit an Drohnen angebrachten thermalen Infrarotkameras können Rehkitze und andere Wildtiere aus der Luft geortet und rechtzeitig vor einem Unfall bewahrt werden. Landwirte vermeiden Schäden an Werkzeugen und Maschinen, Schadensersatzzahlungen an Jagdpächter, Gerichtsverfahren und Geldbußen wegen Verletzung des Tierschutzgesetzes. Darüber hinaus lassen sich mit Wärmebildkameras Tiere aus der Luft orten sowie Wildtierzählungen durchführen.

Leistungen: Ortung von Wildtieren

 

Das Team der SPECTAIR unterstützt Landwirte bei der Ortung von Wildtieren vor Beginn der Ernte. Mit Hilfe von Drohnen erstellen die Piloten der SPECTAIR Wärmebildaufnahmen des jeweiligen Feldes und können mit dieser Methode umgehend Wildtiere orten. Unsere erfahrenen Piloten und Kameraoperatoren stellen somit sicher, dass es bei der Ernte zu keinen Unfällen kommt. Außerdem eignen sich Drohnen zusammen mit Infrarotkameras bestens, um auch in schwer einsehbaren Gebieten Tierzählungen aus der Luft vorzunehmen.

 

  • Abfliegen von Ernteflächen mit Fotokameras zur Wildtierrettung
  • Abfliegen von Ernteflächen mit Wärmebildkameras zur Wildtierrettung
  • Wildtierzählung

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Ihr Ansprechpartner wird Ihnen kurzfristig eine Antwort zukommen lassen.

 

Auf Anfrage senden wir Ihnen auch gerne weitere Informationen zu unterschiedlichen Themen zu.

Please leave this field empty.
*Markierte Felder müssen ausgefüllt werden.